Gefangenschaft Theresienstadt / Terezín

Gefangenschaft Theresienstadt / Terezín

Ich habe mich heute entschlossen, diesen Beitrag über Theresienstadt / Terezín zu schreiben, da mir manches Benehmen der heutigen Menschheit etwas erschüttert.

Gerade jetzt in der Zeit von Corona beschweren sich viele Menschen, dass sie zu Hause eingesperrt sind. Sie haben keine Chance, sich draußen zu bewegen oder ihre Freunde zu treffen.

Es sind keine 80 Jahre her, da gab es noch eine ganze andere Zeit. Menschen wurden aufgrund ihrer Persönlichkeit eingesperrt und sind nicht mehr aus der Gefangenschaft raus gekommen. Sie haben in den Lagern in unmenschlichen Gegebenheiten und wir beschweren uns heute über 3-4 Wochen “Hausarrest”?!

Wir können nach der Zeit wieder nach Draußen und unsere Freunde treffen – die Menschen damals konnten dies nicht. Sie wurden mit einem Vorwand in einen Raum geschickt und sind dort nie wieder lebend raus gekommen!

Für den Ein oder Anderen mag dieser Beitrag etwas makaber sein, aber ich empfinde es als eine Frechheit, heute von einer Gefangenschaft seitens der Regierung zu sprechen. Die Menschen in Theresienstadt, Auschwitz, Flossenbürg, Dachau, Majdanek und wie sie alle hießen, haben ihr Leben gelassen und hatten keine Chance, ihre Familie wieder zu sehen.

Also Kinder, Jugendliche und auch Erwachsene – überlegt euch stark, ob ihr in dieser Zeit nicht einfach mal daheim bleibt und eure Energie des Hasses gegen den Bund mit anderen Aufgaben begleicht – eventuell der Hausputz oder einfach mal etwas ausruhen.

Im Gedenken an alle Verstorbenen der letzten Jahrhunderte, möchte ich ein Zeichen setzen und diese Kerze entzünden:

Bilder aus dem Konzentrationslager Theresienstadt

Schreibe einen Kommentar